Bitte keine Werbeblocker!

  • Immer ging beim Smartphone-Knipsen etwas schief. Dann erinnerte ich mich an diese Funktion – und die änderte alles!
  • Fotogenes in der Nähe: Mit dieser App verpassen Sie kein Motiv mehr!
  • Schrift-Bilder: So verwandeln Sie Fotos in Text
  • PhotoSync: Fotos übertragen auf fast alle Geräte und Plattformen
Pinta-1.6

Bildbearbeitung und Co. zum Download

Hier finden Sie eine kleine Auswahl nützlicher, aktueller Software rund um Fotografie und Bildbearbeitung zum Download. Die hier zum Download angebotenen Dateien sind identisch mit denen der Entwickler, und können direkt – ohne Umweg über einen Downloader und auch ohne Registrierung – heruntergeladen werden. Alle Dateien haben wir sorgfältig auf einen Befall mit Schadsoftware überprüft. Dennoch können wir keine Haftung für die Sicherheit, ebenso wie für  die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verwendbarkeit oder Aktualität der zur…

Read More >>
OWL

Foto-Reporter goes Ostwestfalen-Lippe

Treuen Besuchern dieser Website dürfte es bereits aufgefallen sein: Seit einiger Zeit erscheinen in der Rubrik “Überall und nirgends” verstärkt Fotos aus der Region Ostwestfalen-Lippe. Seit zweieinhalb Jahren lebe und arbeite ich nun hier in dieser Region, die so ganz anders ist als das laute, geschäftige Wuppertal, wo ich zuvor gewohnt habe. Wälder und landwirtschaftlich genutzte Flächen prägen die Landschaft, Rehe und Wildschweine kreuzen immer wieder mal die engen Straßen,…

Read More >>
Burg Sternberg, Außenansicht von der Südwest-Seite

Burg Sternberg, Extertal

Um 1100 wurde die Burg Sternberg auf einem Vorsprung des Dörenberges errichtet. Ihren Namen verdankt sie dem Grafen Heinrich I. von Sternberg, der 1240 den Wohnturm an der nordwestlichen Ecke des Burgberges errichten ließ. Im Jahr 1430 soll die Burg im “Sternbergischen Krieg” abgebrannt, jedoch umgehend wieder aufgebaut worden sein. 1444 hat sie bei der Soester Fehde erneut Schaden genommen, drei Jahre später konnte Johann von Molenbeck die Burg jedoch gegen den Angriff…

Read More >>
Einst wilde Menschen

Das Schwert erhoben…

Das Hermanns-Denkmal im Teutoburger Wald wurde 1875 eingeweiht. Es soll an die Schlacht im Teutoburger Wald erinnern, bei der ein germanisches Heer unter Führung des Cheruskerfürsten Hermann drei römische Legionen, geführt von Publius Quinctilius Varus,  vernichtend schlug. Allein das Schwert hat eine Länge von sieben Metern. Wenngleich der lippische Landesverband das Denkmal heute als “Mahnmal für den Frieden” verstanden wissen will, schwang in der ursprünglichen Intention durchaus auch eine aggressive Komponente mit.

Read More >>